Finanzdienstleistungen

Jetzt müssen wir den Druck erhöhen!

Protest, Demonstration, Warnstreik und Ganztagesstreik

Jetzt müssen wir den Druck erhöhen!

Warnstreik DZ BANK AG 02.06.2016 Jan Duscheck, ver.di Fachbereich Finanzdienstleistungen Warnstreik DZ BANK AG 02.06.2016  – Warnstreik DZ BANK AG 02.06.2016

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Sie bekommen aktuell Informationen von Seiten des Gesamtbetriebsrates, der über die fatale Entwicklung der Sozialplanverhandlungen berichtet. In Frankfurt wird auf einer Betriebsversammlung am 20. Juni darüber ausführlich berichtet. ver.di informiert mit einer „Nachdenkseite“ alle Beschäftigten über die Tarifforderungen und warum so viel auf dem Spiel steht.

Für Sie als ver.di-Mitglied hier vorab weitere Informationen zum Vorgehen in der nächsten Woche:

Zunächst wird der ver.di-Fachbereichsleiter Christoph Meister den Vorstand ein letztes Mal  das Risiko von unkalkulierbaren Streiks deutlich machen und zu Verhandlungen auffordern. Er wird gleichzeitig darauf hinweisen, dass Behinderungen bei Ausübung des Streikrechts u. U. auch mit rechtlichen Konsequenzen pariert werden.

Für Mittwoch, den 22 Juni, ruft ver.di zu einem Streik auf. Dies wird verbunden mit dem zentralen Aktionstag der Volksbanken Raiffeisenbanken und der Demonstration zur DZ BANK-Hauptversammlung. Treffen ab 6.00 Uhr vor der DZ BANK in Frankfurt, Abmarsch gegen 9.00 Uhr.

Sollte der Vorstand nicht einlenken, wird ein weiterer ganztägiger Streik am 24. Juni in Frankfurt durchgeführt. An diesem Tag gehen Sie in FFM dann bitte nicht in die Bank. Die Streikgelderfassung erfolgt in den Räumen des Gewerkschaftshauses in der Wilhelm-Leuschnerstraße. Bitte informieren Sie auch Ihre Kolleginnen und Kollegen - alle können streiken. Wer noch ver.di-Mitglied wird, bekommt auch Streikgeld.

Es kann nicht sein, dass der Vorstand allein bestimmt, dass Tausenden DZ BANKern Rechte vorenthalten werden. Rechte müssen durchgesetzt werden.

Jetzt müssen ver.di-Mitglieder zusammenhalten und andere mitziehen!

Solidarische Grüße

Euer ver.di Team

PS: In den beiliegenden Nachdenkseiten werden die Tarifforderungen noch einmal detailliert erklärt!