Betriebsgruppe Fiducia-Gad

Fiducia GAD: Tarifabschluss erreicht!

Genossenschaftsbanken

Fiducia GAD: Tarifabschluss erreicht!

Nach einer langen vierten Verhandlungsrunde kam es am Freitag, 16.03., zur Einigung.
Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen haben unsere Verhandlungen tatkräftig unterstützt. ver.di FB1 Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen haben unsere Verhandlungen tatkräftig unterstützt.

In der vierten Verhandlungsrunde am Freitag, 16. März 2018, in Karlsruhe haben wir uns auf einen Tarifabschluss verständigt. Die Verhandlungen am Freitag haben sehr lange – bis in die Abendstunden – gedauert.

Der Abschluss:

  • Für den Zeitraum 01.01. bis 30.06.2018 gibt es eine Einmalzahlung in Höhe von 3 % für sechs Monate.
  • Am 01.07.2018 steigen die Gehälter dann um 2,2 %.
  • Am 01.04.2019 folgt eine weitere Anhebung um 2,25 %.
  • Im Dezember 2019 gibt es eine weitere Einmalzahlung von 350 Euro als Anerkennung für die erfolgreiche Migration.

Alles zusammen entspricht einem Gesamtvolumen von ca. 2,58 % (Westrick).

Der Abschluss für Auszubildende:

  • Für den Zeitraum 01.01. bis 30.06.2018 gibt es eine Einmalzahlung für das 1./2./3. Ausbildungsjahr von 180 Euro/190 Euro/200 Euro.
  • Am 01.07.2018 steigen die Auszubildendenvergütungen für das 1./2./3. Ausbildungsjahr um 22 Euro/23,50 Euro/25 Euro.
  • Am 01.04.2019 steigen die Auszubildendenvergütungen für das 1./2./3. Ausbildungsjahr nochmal um 23 Euro/24,50 Euro/26 Euro.
  • Im Dezember 2019 gibt es eine weitere Einmalzahlung von 60 Euro als Anerkennung für die erfolgreiche Migration.
  • Zusätzlich besteht ein tariflicher Anspruch auf einen Mietzuschuss bis zu 75 Euro pro Monat.

Unser Respekt gilt den vielen Kolleginnen und Kollegen in Berlin, Münster, Frankfurt, Karlsruhe und München, die uns bei den Verhandlungen tatkräftig unterstützt haben: Mit über 1.300 Postkarten haben Sie Herrn Staff Ihre Meinung über das bis dahin unzureichende Angebot deutlich gezeigt. Ohne Ihre Unterstützung hätte es dieses Ergebnis nicht gegeben!

Die Haustarifkommission hat parallel zu den Verhandlungen getagt und noch am Freitagabend dem Verhandlungsergebnis zugestimmt. Ein besseres Ergebnis hätte nach Einschätzung der Haustarifkommission nur durch Arbeitskampfmaßnahmen erreicht werden können.

Alle Details gibt es hier in unserer Tarifinformation zum Download: