Nachrichten

Sparkassen

Nachverhandlungen zum Haustarifvertrag der DSGF

ver.di-Mitglieder "stürmen" die Verhandlungen zum Haustarifvertrag für die DSGF-Beschäftigten. ver.di Finanzdienstleistungen Haustarifverhandlungen DSGF  – Mitglieder in der DSGF unterstützen ver.di-Verhandlungskommission

Zuletzt im Juli 2014 berichteten wir von den erfolgreichen Verhandlungen um einen Haustarifvertrag beim DSGF, einem Servicedienstleister der Sparkassen. Damals erhielten die Beschäftigten eine Gehaltserhöhung von 3 Prozent, ab 1. 4. 2016 kommt 1 Prozent noch einmal drauf. Darüberhinaus erhalten viele Beschäftigte zu diesem Termin erstmals einen individuellen Entgeltstufensprung, für viele bedeutet das eine Erhöhung von über 5 Prozent in kurzer Zeit.

Nachverhandlungen konnten jetzt auch einige strittige Punkte aus der Vereinbarung klären. Sie betreffen die Sonderzahlung, Besitzstandswahrungen bei Versetzungen und der stufengleiche Auf- und Abstieg bei Versetzungen und Bewerbungen. Offen sind noch Eingruppierungsmerkmale für Unterstützungfunktionen und die Angleichung unterschiedlicher Sonderzahlungen. Uneinigkeit besteht dagegen in der Auslegung des Bestandschutzes für Alt-STG-Beschäftigte, wenn ihre Bewerbungen freiwillig erfolgen, sprich ohne anstehende Umstrukturierungen oder arbeitgeberseitig veranlasste Versetzungen.

Lesen Sie die Einzelheiten im Tarifinfo für die DSGF-Beschäftigten vom März 2016.