Deutsche Bank

Die Beschäftigten haben mehr verdient

Deutsche Bank

Die Beschäftigten haben mehr verdient

Zweite Verhandlungsrunde der Tarifverhandlungen mit der PCC Services GmbH der Deutschen Bank mit unzureichendem Angebot.
Frankfurt am Main Skyline Leonhard Niederwimmer, pixabay.com Frankfurt am Main Skyline

Am 27. Juli fand die 2.Verhandlungsrunde für die Beschäftigten der PCC Services GmbH der Deutschen Bank per Videokonferenz statt. Im Rahmen der Verhandlungen legte die Arbeitgeberseite – wie angekündigt – ein Angebot in den „Lösungsraum“.

Das Angebot im Detail:

  • Erhöhung der Gehälter und Azubivergütungen um 1,3 % ab dem 1. November 2020
  • Weitere Erhöhung der Gehälter und Azubivergütungen um 1,5 % ab dem 1. Januar 2022
  • Der Gehaltstarifvertrag soll eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2022 haben

Die Arbeitgeberseite beschrieb ihr Angebot vor dem Hintergrund einer niedrigen Inflationsrate und wirtschaftlicher Unsicherheiten aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie als „fair“ und bedeute u.a. Planungssicherheit und Verlässlichkeit.

Die ver.di-Tarifkommission bewertet das Angebot in der derzeitigen Situation zwar als „nicht unfair“, dennoch glauben wir, dass damit die hervorragende Arbeitsleistung der Beschäftigten nicht ausreichend gewürdigt wird. Um eine echte Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen, ist ein besseres Angebot notwendig.

Die lange Laufzeit des Tarifvertrages (33 Monate), die im Raum stehenden Prozente, sieben Nullmonate und das fehlende Angebot zu einer Mindesterhöhung, sind in der Gesamtbetrachtung nicht ausreichend. Ein Tarifabschluss war deshalb aus ver.di-Sicht nicht möglich. Die Beschäftigten haben mehr verdient.

Die dritte Verhandlungsrunde findet am 31. August statt. Bis dahin ist genug Zeit, das vorgelegte Angebot zu bewerten und darüber zu sprechen, wie die ver.di-Tarifkommission in ihren Bemühungen unterstützt werden kann, das vorliegende Angebot zu verbessern.

Euer ver.di-Verhandlungsteam

Antje Zimmermann, Manuela Herrmann, Nicole Verlande, Christoph Zielinski, Michael Fresemann, Roman Eberle (ver.di), Kevin Voß (ver.di)

Diese Tarifinfos gibt es hier als PDF, gerne auch zum Weiterverteilen an die Kolleginnen und Kollegen:

Daher zählt ab jetzt umso mehr:

Werden Sie ver.di-Mitglied und stärken Sie gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen die Verhandlungsposition Ihrer Gewerkschaft: www.mit-gliedwerden.verdi.de

Deswegen: Mitmachen, mitreden, mitbestimmen – in eurem eigenen Interesse!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann nichts wie los – für weiterhin gute Perspektiven bei der PCC Services GmbH der Deutschen Bank!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Infos von ver.di für die Beschäftigten der Deutschen Bank:

Deutsche Bank AG 1600x900
© ver.di Fototeam Hessen