Deutsche Bank

Kein Angebot

Deutsche Bank

Kein Angebot

Am 01. Juli begannen die Tarifverhandlungen bei der DB Direkt GmbH an den Standorten Berlin und Essen.
Leerer Koffer koya979, depositphotos.com Leerer Koffer

Am 01. Juli begannen die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der DB Direkt GmbH an den Standorten Berlin und Essen. Nach einer ersten Vorstellung und Argumentation unserer Forderungen gab es erste Reaktionen der Arbeitgeberseite: Die Arbeitgeberseite brachte zum Ausdruck, dass man „ein ganzes Stück weit auseinander“ läge.

Unser Hinweis auf die hervorragenden Arbeitsleistungen (sowohl quanititativ als auch qualitativ) lange vor und während der Corona-Pandemie erkennt die Arbeitgeberseite an. Zu unserer Gehalsforderung und dem ver.di-Hinweis auf das z.T. niedrige Gehaltsniveau wurde entgegnet, es gäbe bei der DB Direkt ein „interessantes Gehaltsniveau“.

Wann, wenn nicht jetzt, könnte die Geschäftsführung der DB Direkt Wertschätzung besser zum Ausdruck bringen?

Für die zweite Verhandlung arbeitgeberseitig in Aussicht gestellt, dass in einem „Lösungsraum“ die ver.di-Forderungen verhandelt werden. Man darf gespannt sein, wie der „Lösungsraum eingerichtet ist: Low Budget oder Fünf Sterne?

Die Forderungen der ver.di-Tarifkommission:

  • 6 Prozent Erhöhung der Gehälter und Azubivergütun-gen ab 1. April 2020, mindestens aber um 150 Euro.
  • Die Beschäftigten erhalten eine Wahloption, ob sie mehr Gehalt oder die Gehaltserhöhung in Freizeit um-wandeln möchten.
  • Einführung eines 13. Gehaltes ab 2020
  • Erhöhung der Vermögenswirksamen Leistungen auf 40 Euro pro Monat.
  • Vier Tage bezahlte Freistellung für Pflegenotwendigkei-ten.
  • Neueingestellte: Verbleib in der 1. Berufsjahresstufe max. 15 Monate.

Wer Fünf Sterne haben will, muss persönlich dazu beitragen, die ver.di-Tarifkommission handlungs- und durchsetzungsfähig zu machen. Das geht nur mit einer ver.di-Mitgliedschaft und der Beteiligung an Aktionen im Betrieb.

Euer ver.di-Verhandlungsteam: Christiane Fillers, Gabriele Bille, Stefan Janowitz, Antonios Manetakis, Leonardo Eshragi, Roman Eberle, Kevin Voß

Diese Tarifinfos gibt es hier als PDF, gerne auch zum Weiterverteilen an die Kolleginnen und Kollegen:

Daher zählt ab jetzt umso mehr:

Werden Sie ver.di-Mitglied und stärken Sie gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen die Verhandlungsposition Ihrer Gewerkschaft

Mitmachen, mitreden, mitbestimmen – in Ihrem eigenen Interesse!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann nichts wie los – für weiterhin gute Perspektiven bei der DB Direkt GmbH!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Infos von ver.di für die Beschäftigten der Deutschen Bank:

Deutsche Bank AG 1600x900
© ver.di Fototeam Hessen