Deutsche Bank

Mittagpausenaktion bei der KEBA

Deutsche Bank

Mittagpausenaktion bei der KEBA

Beschäftigte zeigen ihren Unmut über unzureichendes Angebot der Arbeitgeberseite.
Aktion der Beschäftigten bei der KEBA (04.08.2020) ver.di FB 01 Aktion der Beschäftigten bei der KEBA (04.08.2020)

Am 28. Juli 2020 fand die zweite Verhandlungsrunde für die Beschäftigten der KEBA Gesellschaft für interne Services mbH statt. Das Angebot der Arbeitgeberseite war leider mehr als unzureichend. Wir berichteten.

Darum haben sich am 04. August rund 80 Beschäftigte der KEBA zu einer Mittagpausenaktion getroffen und ihren Unmut über das vorgelegte Angebot der Arbeitgeber zum Ausdruck gebracht.

Nachdem Herr Loos den Beschäftigten seinen Dank für ihre Flexibilität in den vergangenen Wochen ausgesprochen hat und "den Hut vor den Leistungen der Beschäftigten" zieht, stößt das vorgelegte Angebot umso mehr auf Unverständnis.

Aussagen wie „Uns wollen sie wieder mit einem lächerlichen Angebot abspeisen“ oder „Also alles wie die letzten Jahre“ untermauerten die Verbitterung der Beschäftigten.

Die dritte Verhandlungsrunde findet am 11. August statt. Zur Erinnerung hier noch mal unsere Forderungen und Infos zum bisherigen Stand.

Und was hilft für einen besseren Tarif? Eine starke Gewerkschaft!

Helft mit und gebt uns Rückendeckung: als ver.di-Mitglied und damit als Teil unserer Basis. Denn wir sind umso stärker, je mehr wir sind. Und umso besser können wir für euch verhandeln.

Deswegen: Mitmachen, mitbestimmen, Mitglied werden – in eurem eigenen Interesse!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – gemeinsam für faire Löhne bei der KEBA!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Infos von ver.di für die Beschäftigten der Deutschen Bank:

Deutsche Bank AG 1600x900
© ver.di Fototeam Hessen