Genossenschaftsbanken

Abschluss bei der Fiducia GAD: 2% rückwirkend ab 01.01.2020

Genossenschaftsbanken

Abschluss bei der Fiducia GAD: 2% rückwirkend ab 01.01.2020

Über das Ergebnis stimmen die ver.di-Mitglieder bis zum 23. April 2020 ab.
Vertragsschluss nach langen Verhandlungen Gerd Altmann, pixabay.com Entgelttarifverhandlungen Fiducia & GAD IT AG  – Gehälter und Ausbildungsvergütungen steigen um 2,0%

Entgelttarifverhandlungen Fiducia & GAD IT AG

Am 15.04.2020 haben die Gespräche zu den Entgelttarifverhandlungen beim IT-Dienstleister der Volks- und Raiffeisenbanken Fiducia & GAD IT AG zu einem Ergebnis geführt.
Die Gehälter und Ausbildungsvergütungen steigen rückwirkend zum 01.01.2020 um 2,0%. Die Vereinbarung läuft bis zum 30.06.2021.

Ursprünglich sollten die Tarifverhandlungen am 8. April starten. Aufgrund der Corona-Pandemie stellte sich nun eine völlig andere Situation dar, weswegen reguläre Tarifverhandlungen nur schwer umsetzbar gewesen wären. Aufgrund dessen startete die ver.di-Tarifkommission Gespräche mit dem Ziel eine zügige und faire Lösung zu finden.

Über das Ergebnis der Gespräche stimmen nun die ver.di-Mitglieder bis zum 23. April 2020 ab.

Das ist unser gemeinsames Ergebnis!

Dieses Ergebnis haben Sie mit ihrer Mitgliedschaft und Ihrem Engagement in der Tarifrunde möglich gemacht. Mehr rausholen können wir nur, mit mehr Mitgliedern. Und wir wollen uns auf diesem Erfolg keinesfalls ausruhen.

Mit Ihrer Mitgliedschaft steigt unsere Verhandlungsstärke. In der betrieblichen Interessenvertretung und in der nächsten Tarifrunde.


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – gemeinsam für gute Tarife bei der Fiducia GAD!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Infos für Beschäftigte der Genossenschaftsbanken: