Genossenschaftsbanken

Protest gegen Kündigung eines Betriebsratsmitglieds der Sparda-Bank

Genossenschaftsbanken

Protest gegen Kündigung eines Betriebsratsmitglieds der Sparda-Bank

Die geplante Kündigung des GBR Vorsitzenden führt zu Solidarisierungsaktionen bei der Sparda-Bank

 

Die vom Vorstand der Sparda-Bank geplante fristlose Kündigung des stellv. Gesamtbetriebsratsvorsitzenden der Sparda-Bank Hannover führt zu einer ersten Solidarisierungsaktion von Betriebsräten der Bank.

Mit Plakaten wie „Wir sind Detlev“ stellten sie klar, dass sie die fristlose Kündigung auch als einen Angriff auf die Arbeit der Arbeitnehmervertretung der Bank begreifen.

Für uns, als Gewerkschaft ver.di kann es nur eine Rücknahme der beabsichtigten Kündigung durch den Sparda-Bank Vorstand geben!
Auch Sie können Detlev durch das Unterzeichnen der Petition Detlev bleibt! unterstützen.

Immer aktuelle Informationen erhalten Sie hier: https://tarifkommtvonaktiv.com/

Gegen Union Busting hilft nur Solidarität!

Dieser Fall zeigt erneut, dass wir uns nur mit starken Gewerkschaften gegen unfaire Praktiken der Arbeitgeber wehren können. Und es sind die Mitglieder, die eine Gewerkschaft stark machen.

Deswegen: Mitmachen, mitreden, mitbestimmen – in deinem eigenen Interesse!


Noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann nichts wie los – gemeinsam für gute Interessenvertretung in den Sparda-Banken!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Infos für Beschäftigte der Genossenschaftsbanken:

Genobanken Header (Bühne / linksbündig)
© ver.di FB1