ING-DiBa

Jetzt mit uns die Stellen updaten: Das ist Service!

ING-DiBa

Jetzt mit uns die Stellen updaten: Das ist Service!

Wir wollen wissen, wo der Schuh drückt: Macht mit bei unserer Branchenumfrage!
Umfrage Feedback Meinung Bewertung mohamed Hassan, pixabay.com Beteiligt euch an unserer Branchenumfrage: Noch bis Ende März könnt ihr uns die Meinung sagen!

Kommen wir endlich von der Stelle? Aktuelle Informationen eurer ver.di-Haustarifkommission

Habt ihr euch auch gefreut, als Nick (CEO) am 16. Februar 2021 schrieb:
"Wir haben einen Gewinn vor Steuern in Höhe von 1,04 Mrd. Euro erzielt […] Und selbstverständlich liegt uns bei allem, was wir tun, euer Wohlbefinden am Herzen. Wir als Vorstand wissen euren Einsatz sehr zu schätzen und möchten uns nicht nur mit Worten dafür bedanken, sondern auch durch bestmögliche Bedingungen dafür sorgen, dass die ING für euch der 'coolest place to work' ist und bleibt."

Und habt ihr euch gleichzeitig geärgert, dass die Arbeit in eurer Stelle immer noch nicht richtig beschrieben und bewertet ist? Das verstehen wir nur zu gut. Bis Ende Juni 2020 sollten die Stellenbeschreibungen in Service & Sales aktualisiert sein. Corona-bedingt haben wir letzten Sommer gemeinsam mit dem Arbeitgeber beschlossen, uns ein wenig mehr Zeit für eine gründliche Ausarbeitung zu nehmen.

ING: Einen Schritt voraus – nur nicht bei den Stellen

Der Arbeitgeber hat uns dann seine Sicht auf die Jobs vorgelegt, die wir weitgehend weder von den Inhalten noch von der Vergütung akzeptieren konnten. Wir haben bereits in unserem Infobrief im August 2020 auf Agilität und weitere gestiegene Anforderungen hingewiesen, die sich natürlich in den Stellenbewertungen wiederfinden müssen.

Trotz Gesprächen und Workshops der Tarifparteien gab es aber leider keinerlei Annäherung in den grundsätzlichen Fragen. Aktuell sind wir wieder in Verhandlungen zu diesem Thema und konzentrieren uns dabei auf Stellen, die besonders viele Kollegen*innen betreffen und dringlichen Änderungsbedarf haben. Klar ist: Es muss sich jetzt zeitnah endlich etwas bewegen. Ansonsten werden wir gemeinsam mit euch darüber sprechen, wie wir miteinander den nötigen Druck organisieren können.

Jetzt mit uns die Stellen updaten: Das ist Service!

Womit wir bei der aktuellen Situation sind: Wart ihr auch verwundert und maximal verunsichert, als Matthias (Leiter Service) am 18.02.21 schrieb:
„2021 werden wir uns in Service den veränderten Rahmenbedingungen anpassen und eine Reihe von Maßnahmen ergreifen Wir machen sozusagen ein Service-Update 2021. (…) Alle unsere Mitarbeiter bleiben auch im Zuge der kommenden Anpassungen an ihrem Standort und Teil von Service.“

Wir haben nach dieser Mail deutlich mehr Fragen als Antworten:

  • Wieso wurden wir als Haustarifkommission nicht informiert und (bisher) nicht in Gespräche eingebunden?
  • Welche Auswirkungen hätte die „Reihe von Maßnahmen“ auf Tätigkeit und Gehalt jeder Stelle und jeder/jedes Einzelnen?
  • Wurden wir bei den Stellenverhandlungen etwa wegen dieser geplanten „kommenden Anpassungen“ so lange hingehalten?

Unsere klare Aufforderung an den Arbeitgeber: Spielt mit offenen Karten!

Und vor allem: Lasst uns jetzt zügig die neuen Stellenprofile vereinbaren! Sodass sie inhaltlich und monetär endlich der Realität entsprechen. Und dabei sowohl die bereits geleistete Arbeit abbilden, als auch eine faire Perspektive für die Zukunft bieten. Das ist das längst überfällige und sinnvolle Update 2021 für „eine der besten Serviceeinheiten innerhalb der ING“ und alle dort engagierten Kolleg*innen!

Flexi-Time

Einfach mal eine Auszeit nehmen, wenn ihr sie braucht! So verspricht es der Eintrag in unserem One Intranet und so war es auch gewollt, als wir es im Zukunftstarifvertrag verankert haben.

Aktuell haben wir aber leider viele Meldungen von Kolleg*innen, bei denen das in der Praxis nicht so einfach ist: Oft wurde ein Antrag noch nicht entschieden, weil der Urlaubsprozess abgewartet wird. Oder der Lead signalisiert, dass der Zeitraum nicht passt oder die Beantragung nicht gewünscht ist, weil ihr bereits eine Flexi-Time hattet.

Dazu können wir nur verdeutlichen: Die einzige Ursache, eine Flexi-Time für dafür berechtigte Angestellte abzulehnen, sind dringende betriebliche Gründe. Und die liegen laut Arbeitsministerium nur vor, wenn der Arbeitgeber keine andere Maßnahme als die Verweigerung eurer Abwesenheit hätte, um Arbeitsablauf und Sicherheit im Betrieb überhaupt aufrechtzuerhalten.

Das hat also mit der normalen Urlaubsplanung nichts zu tun. Mehrmals Flexi-Time zu nehmen, ist nicht verboten, wenn ihr das möchtet. Bei Ablehnungen ist zudem vereinbart, dass sich eine Kommission aus Betriebsrat und HR noch einmal damit befasst.

Wenn uns weiterhin Schwierigkeiten beim Thema Flexi-Time gemeldet werden, verhandeln wir mit dem Arbeitgeber nach, um die genannten Themen tariflich zu präzisieren!

Branchenumfrage

Wir alle sind von rasanten Änderungen unserer Arbeitsbedingungen betroffen. Als Gewerkschaft wollen wir mit euch zusammen dafür sorgen, dass das nicht zu euren Lasten geht. Dazu befragt ver.di alle Bankbeschäftigten in Deutschland, wo aktuell der Schuh drückt.

Wir freuen uns, wenn ihr euch rund fünf Minuten Zeit für diese Branchenumfrage nehmt, die noch bis Ende März 2021 läuft. Los geht's direkt hier: Umfrage starten!

Podcast

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wer eigentlich die Gewerkschaftssekretäre von ver.di sind, die uns bei der ING unterstützen? Dann hört euch jetzt unsere neue Podcast-Folge an! Darin stellen sich Stefanie Schulze und Kevin Voß als unsere hauptamtlichen Unternehmensbetreuungen vor und erzählen von sich und ihrer Arbeit als Gewerkschaftssekretäre.

Unseren Podcast findet ihr hier:

Und diesen Infobrief gibt es hier auch als kompaktes PDF:


Ab jetzt zählt es! Werdet auch ver.di-Mitglied und stärkt gemeinsam mit zehntausenden Kolleginnen und Kollegen die Verhandlungsposition eurer Gewerkschaft.

Und unterstützt damit eine Organisation, die sich auch außerhalb der ING und der Finanzdienstleistungsbranche für soziale Gerechtigkeit und Fairness einsetzt!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann aber los – gemeinsam für gute Arbeitsbedingungen bei der ING-DiBa!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr zur ver.di in der ING-DiBa AG auf unserer Übersichtsseite:

ING-DiBa Podcast hochkant
© ver.di FB 01