ING-DiBa

Weiterbildung bei der ING dank ver.di-Tarifvertrag

ING-DiBa

Weiterbildung bei der ING dank ver.di-Tarifvertrag

Beschäftigte erhalten ab September ein eigenes Weiterbildungsbudget.
Weiterbildung Lernen Team Illustration venimo, stock.adobe.com 500 Euro pro Jahr gibt es bei der ING für die persönliche Weiterbildung!

Die rund 4.000 Beschäftigten der Direktbank ING (Internationale Nederlanden Groep) in Deutschland erhalten ab September 2020 ein tarifvertraglich vereinbartes, individuelles Weiterbildungsbudget in Höhe von 500 Euro jährlich.

„Das ist einmalig in der Bankenbranche und zeigt die Richtung in einer Arbeitswelt, die im digitalen Umbruch ist und in der lebenslanges Lernen für die Beschäftigten möglich werden soll“, sagte der für Banken zuständige ver.di-Bundesfachgruppenleiter Jan Duscheck, der den Zukunftstarifvertrag mit ING ausgehandelt hat.

Ein tragfähiges Geschäftsmodell und gute innovative Arbeitsbedingungen sind kein Widerspruch. Von Investitionen in die Weiterbildung profitieren Beschäftigte und Unternehmen gleichermaßen.

Jan Duscheck, Bundesfachgruppenleiter der ver.di und zuständig für die Banken

Das Weiterbildungsbudget kann von den Beschäftigten jährlich für Weiterbildungsangebote abgerufen oder über mehrere Jahre angespart werden. 

Außerdem wurde bei der ING eine Weiterbildungsplattform (LearnING) errichtet, die Zugang zu einem breiten Weiterbildungsangebot von etablierten Bildungsträgern bietet. Dort können die Beschäftigten auch ihre individuellen Weiterbildungskosten im Rahmen ihres Weiterbildungsbudgets abrechnen.

Der ab September gültige und vor einem Jahr ausgehandelte Tarifvertrag zwischen ver.di und der ING ist zunächst auf drei Jahre befristet. Danach wollen die beiden Tarifvertragsparteien die Erfahrungen gemeinsam auswerten und über eine Weiterführung und Weiterentwicklung entscheiden.

Bisher ist das tariflich vereinbarte Weiterbildungsbudget in dieser Form einmalig in der Bankenbranche. Es ergänzt die bestehende tarifvertragliche Regelung zwischen ver.di und der ING zu Stipendien. Aus Sicht von ver.di zeigen die beiden Tarifvertragsparteien damit, wie mit innovativen Ansätzen die Arbeitswelt der Zukunft gemeinsam gestaltet werden kann. 

Unseren Infobrief zum Thema gibt es hier als PDF, gerne auch zum Weiterverteilen an die Kolleginnen und Kollegen:


Wir bleiben dabei: Mitmachen, mitreden, mitgestalten!

Mit deiner Mitgliedschaft…

  • stärkst du ver.di als deine Gewerkschaft in der ING,
  • verleihst du deiner Stimme noch mehr Gehör,
  • sicherst du dich selbst und andere besser ab,
  • stärkst du uns als Haustarifkommission.

Und: Du unterstützt eine Organisation, die sich auch außerhalb der ING und der Finanzdienstleistungsbranche für soziale Gerechtigkeit und Fairness einsetzt!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann aber los – gemeinsam für faire Tarife bei der ING-DiBa!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr zur ver.di in der ING-DiBa AG auf unserer Übersichtsseite:

ING-DiBa Deutschland Logo
© ING-DiBa / Pressematerial