Veranstaltungen

Seminar: Das neue Eingruppierungsrecht in den Sparkassen

Veranstaltung
16.09.2019 – 20.09.2019Kongresshotel Potsdam am Templiner See, Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam

Seminar: Das neue Eingruppierungsrecht in den Sparkassen

Ein Seminar zur Umsetzung des tarifkonformen Eingruppierungsrechts.
Termin teilen per:
iCal

Seit 1. Januar 2017 gilt die neue Entgeltordnung (EGO) des TVöD/VKA für die Sparkassen, die die Regelungen des bis dahin gültigen BAT abgelöst hat. Die Überleitung aus dem BAT in die EGO Sparkassen ist bis zum 01.01.2017 erfolgt.

Nun bietet sich die Chance, das in vielen Sparkassen versäumte tarifkonforme Eingruppierungsrecht gemeinsam mit den Personalabteilungen umzusetzen. Wenn ca. 70 bis 80 Prozent der Sparkassen in der Vergangenheit keine Fallgruppen und damit verbunden keine Bewährungsaufstiege und keine Vergütungsgruppenzulage „kannten“, ist spätestens jetzt die Zeit gekommen, sich an die vereinbarten, tariflichen Bestimmungen zu halten.

Bei der Eingruppierung und der zugrunde liegenden Stellen bzw. Arbeitsplatzbewertung handelt es sich um komplexe Vorgänge, die in der Regel nur mit umfangreichen Kenntnissen über den zu bewertenden Arbeitsplatz und über die anzuwendende Eingruppierungssystematik möglich sind.

Im Seminar werden diese Kenntnisse unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung vermittelt. Praktische Übungen zur Eingruppierung sowie zur Erstellung von Stellenbeschreibungen und Stellenbewertungen aus der Praxis der Sparkassen versetzen die Teilnehmenden in die Lage, im betrieblichen Alltag eigenständig Bewertungsund Eingruppierungsfragen zu bearbeiten. Damit können sie ihren gesetzlichen Auftrag wahrnehmen, die Einhaltung bestehender gesetzlicher und tariflicher Regelungen zu überprüfen.

Die Seminarinhalte:

  • Rechtsgrundlagen der Entgeltgestaltung
    Der Weg vom BAT zum TVöD und zur neuen Entgeltordnung für die Sparkassen
  • Ungleichzeitigkeit des Tarifrechts und Übergangsrecht
    Ü(TVÜ) – KurzüberblickHier: insbesondere Hinweise zu Besitzstandsregelungen z.B. TVÜ-VKA § 9–12 sowie §§ 29 ff. im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten der Entgeltordnung
  • Eingruppierung und Anforderungen in den neuen Tätigkeitsmerkmalen
    –Überblick über Grundbestandteile der Entgeltbildung: §§ 12, 13 TVöD und Anlagen sowie §§ 16, 17 TVöD
    –Vertiefung zu § 12 TVöD: Begriffe zum tarifvertraglichen Eingruppierungsrecht, z.B. auszuübende Tätigkeit, Zeitanteil usw.
    –Vorübergehende Ausübung einer höherwertigen Tätigkeit § 14 TVöD
    –Ausbildungs- und Prüfungspflicht
    –Neu: Grundsätzliche Eingruppierungsregelung – Vorbemerkung Nr. 7
  • Aufbau und Struktur der Entgeltordnung und der einzelnen Abschnitte, speziell für die Beschäftigten im Sparkassendienst
    –Veränderungen der Entgeltordnung, TVÜ-VKA und TV-S im Überblick
    –Darstellung allgemeiner und spezieller Tätigkeitsmerkmale (z.B. für die Beschäftigten in der Kundenberatung)
    –Aufbau und Struktur der Entgeltgruppen sowie tätigkeits- und personenbezogene Tätigkeitsmerkmale
    –Unbestimmte Rechtsbegriffe und deren Bedeutung
  • Direktions- und Weisungsrecht nach § 106 GewO und zugewiesene tatsächliche Tätigkeit
    –Klärung der Begriffe „Arbeitsvorgang“ und „Arbeitsschritte“
    –Auswirkung von Führung auf Probe, Führung auf Zeit für die Eingruppierung (§§ 31, 32 TVöD)
  • Grundlagen der Stellenbeschreibung und -bewertung
    –Ziele, Inhalte und Bedeutung von Tätigkeits- und Stellenbeschreibungen
    –Bildung von Arbeitsvorgängen und Erstellen von Stellenbeschreibungen anhand praktischer Fälle für Beschäftigte in der Kundenberatung, für Beschäftigte mit Leitungsaufgaben und für sonstige Beschäftigte
  • Praktische Übungen: Stellenbewertung mit tarifkonformen Stellenbeschreibungen und praktische Fälle aus der Rechtsprechung zur Höher- und Rückgruppierung
  • Rechte und Pflichten der Personalvertretung im Eingruppierungsrecht
    –Beteiligungsrecht der gesetzlichen Interessenvertretung im Rahmen der Ein- und Höhergruppierung
    –Eingruppierungsüberprüfung und Eingruppierungs -verfahren (Eingruppierungsfeststellungsklage)
    –Strategien für eine einvernehmliche tarifkonforme Umsetzung des Eingruppierungsrechts gemeinsam mit den Personalabteilungen
  • Umsetzung des Wissens in die Praxis
    – Praxistransfer–FAQ erstellen
    –Übungen/Gesprächstraining zur Umsetzung des Erlernten in die Praxis

Organisatorisches:

Termine und Orte
16.09. – 20.09.2019 Seminarnummer: 339302
Kongresshotel Potsdam am Templiner See
Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam
Tel. 0331 907 755 5502.12. 

02.12. – 06.12.2019 Seminarnummer: 339303
ver.di Bildungszentrum Mosbach
Am Wasserturm 1-3, 74821 Mosbach
Tel. 06261 942 0

Seminarzeiten
Die Seminare beginnen am ersten Tag um 12 Uhr und enden am letzten Seminartag gegen 13 Uhr.

Seminargebühr
Die Seminargebühr beträgt jeweils 995,00 € (gemäß § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit) und wird vom Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V. ca. 2 Wochen vor Seminarbeginn in Rechnung gestellt.

Kosten für Unterkunft/Verpflegung
Zusätzlich zur Seminargebühr entstehen Kosten für die Unterkunft und Vollverpflegung. Diese Kosten werden direkt mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber abgerechnet.

Kongresshotel am Templiner See, Potsdam:
745,00 € inkl. MwSt.

ver.di Bildungszentrum Mosbach:
560,00 € inkl. MwSt.

Sollten Sie eine vorabendliche Anreise wünschen, vermerken Sie dies bitte auf dem Anmeldeformular.

Freistellung und Kostenübernahme
Die Freistellung und die Kostenübernahme für diese Seminare erfolgen gem. § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und § 44 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG.

Anmeldung
Bitte verwenden Sie den beigefügten Vordruck im Infoflyer unten oder die online-Anmeldung. Sie erhalten von uns eine Anmeldebestätigung bzw. eine verbindliche Einladung.

Weitere Informationen
Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V.Koordinationsbüro für Betriebs- und PersonalräteseminareGoseriede 10, 30159 HannoverAnsprechpartnerinnen: Annedore Schütte und Anja GörgTel. 0511 12 400-417Fax 0511 12 400-420
E-Mail: annedore.schuette@bw-verdi.de

www.personal-rat.de