Veranstaltungen

EU-Datenschutz-Grundverordnung und Novellierung der Datenschutzgesetze

Veranstaltung
05.12.2018, 09:00 – 06.12.2018, 15:00relexa hotel Stuttgarter Hof Berlin, Anhalter Straße 8-9, 10963 Berlin

EU-Datenschutz-Grundverordnung und Novellierung der Datenschutzgesetze

Ein Seminar von ver.di b+b für Betriebsratsmitglieder aus der Finanzdienstleistungsbranche
Termin teilen per:
iCal

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist 2016 durch das EU-Parlament beschlossen worden und in Kraft getreten. Die Verordnung ist für die Mitgliedstaaten verbindlich und gilt seit Ende Mai 2018 unmittelbar, d.h. bis dahin mussten die betrieblichen Anpassungsprozesse zur DSGVO abgeschlossen sein.

Die DSGVO regelt u.a. die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen innerhalb der Europäischen Union. Das Gesetz enthält jedoch zahlreiche Öffnungsklauseln, welche durch die Gesetzgeber geschlossen wurden. Die Änderungen wirken sich auf die Rechte der Beschäftigten zum Datenschutz aus und somit auch erheblich auf die Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung.

In diesem Seminar beleuchten wir, was das für deren Arbeit bedeutet. Unter anderem wird Bezug genommen auf Vorlagen für Betriebsvereinbarungen (wie zum Beispiel bei den Genossenschaftsbanken).

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Bedeutung des Datenschutzrechts als Grundrechtsschutz
  • Verhältnis der DSGVO zu nationalen Regelungen (Bundes- und Landesdatenschutzgesetze) und kollektivrechtlichen Regelungen (z.B. Tarifverträge / Betriebsvereinbarungen)
  • Ziele, Grundsätze und Anwendungsbereiche der DSGVO
  • Überblick: Regelungsinhalte der DSGVO, Begriffsklärungen (z.B. personenbezogene Daten, Datensparsamkeit, Datensicherheit, Privacy by Design, Privacy by Default, Datenschutz-Folgeabschätzung usw.)
  • Pflichten des Arbeitgebers beim Arbeitnehmerdatenschutz, Anforderungen der DSGVO an die betrieblichen Regelungen
  • Wichtige Rechtsprechung zur Nutzung von Arbeitnehmerdaten durch den Arbeitgeber (Datennutzung im Kündigungsschutzprozess)
  • Beteiligungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung
  • Erarbeitung eines Fragenkatalogs zur wirksamen Regelung eines IT-Systems unter Beachtung der neuen Anforderungen an den Datenschutz
  • Erarbeitung einer Mustervereinbarung zu einem IT-System
  • Erarbeitung einer Rahmenvereinbarung zum Datenschutz

Anmeldeschluss ist am 05. November 2018.

Mehr Details zum Seminar, zu Kosten und Freistellung, zum Veranstaltungsort und ein Formular zur Anmeldung findet ihr unten zum Download als PDF oder auf den auf den Seiten der ver.di b+b.