Tarifrunde öD Sparkassen 2018

2.000 Streikende am Reutlinger Marktplatz

Tarifrunde Sparkassen

2.000 Streikende am Reutlinger Marktplatz

Über 250 Sparkassenbeschäftigte beteiligten sich am Streiktag zur TRÖD.
Sparkassenbeschäftigte beim Warnstreik zur TRÖD in Reutlingen (11.04.2018) Mandy Buehler Sparkassenbeschäftigte beim Warnstreik zur TRÖD in Reutlingen (11.04.2018)

Auch in Baden-Württemberg wurde am Mittwoch, den 11. April, erneut gestreikt. Die Beschäftigten fordern in der Tarifrunde Öffentlicher Dienst Bund und Kommunen endlich ein Arbeitgeberangebot.

In Reutlingen beteiligten sich auch über 200 Beschäftigte der Kreissparkasse Tübingen und mehr als 50 Angestellte der Kreissparkasse Reutlingen an der Streikdemo.

Erwartet wurden rund 1.000 Teilnehmende aus dem Öffentlichen Dienst, insgesamt waren dann aber rund 2.000 Streikende vertreten, darunter Beschäftigte der Städte und Landratsämter Reutlingen und Tübingen, des Jobcenters Tübingen, des Arbeitsamtes Tübingen, der FairEnergie u.v.m.

Die Stimmung war bei genialem Kaiserwetter – Sonnencreme war definitiv kein Luxus – bestens und wurde durch witzige und provokante Sprüche einer örtlichen Gewerkschaftssekretärin während der Demo nochmal ordentlich angeheizt.

Durch die hohe Beteiligung dauerte der Streikzug zum Marktplatz in Reutlingen deutlich länger, als von der Polizei geplant. Die Straßen mussten länger gesperrt bleiben, so dass manche Autofahrer während der Wartezeit den Motor aus und die Beine aus dem Fenster gehängt hatten.

Der Marktplatz in Reutlingen war schlussendlich gerammelt voll und es gab ein Konzert aus Trillerpfeiffen und Druckluft-Fanfaren.

Wir sagen HERZLICHEN DANK an alle Beteiligten!

Die Regionalzeitung "Schwäbisches Tagblatt" berichtete am 12.04.2018 zum Streiktag:

Und hier noch etwas Bildmaterial zur Aktion: