Tarifrunde öD Sparkassen 2018

Ergebnis der Tarifrunde Öffentlicher Dienst 2018

Sparkassen

Ergebnis der Tarifrunde Öffentlicher Dienst 2018

Die Ergebnisse der TRöD für Beschäftigte und Auszubildende der Sparkassen im Einzelnen.
Sparkassenbeschäftigte beim Warnstreik zur TRÖD in Ludwigshafen (11.04.2018) Oezan Acar Sparkassenbeschäftigte beim Warnstreik zur TRÖD in Ludwigshafen (11.04.2018)

Die Beschäftigten und Auszubildenden der Sparkassen haben sich zur diesjährigen Tarifrunde im Öffentlichen Dienst lautstark für ihre Forderungen eingesetzt. Wir liefern hier die Ergebnisse der Tarifverhandlungen speziell für die Sparkassen.

  • Die Tabellenerhöhungen fallen für alle Entgeltgruppen und -stufen unterschiedlich aus, das Gesamtvolumen von 7,5 Prozent stellt die Gesamtwirkung über alle Entgeltgruppen dar und ergibt sich aus insgesamt drei Erhöhungsschritten bei einer Laufzeit von zweieinhalb Jahren.
  • Es gibt keinen Tabellenwert, der um weniger als 175 Euro über die gesamte Laufzeit angehoben wird. In vielen Fällen sind es 200 bis 250 Euro im Monat.
  • Die Regelung zur Altersteilzeit wird bis zum 31. Dezember 2020 verlängert.

Nach Abschluss der Tarifrunde 2018 werden auf Spitzenebene Tarifverhandlungen zu den Regelungen bei Leistungsminderung aufgenommen.

Die SSZ ist bis 2020 gesichert, aber wie geht es dann weiter? Wir haben dazu eine Verhandlungsverpflichtung mit der Arbeitgeberseite verabredet, um in diesem Jahr grundsätzlich über die Situation der Sparkassen, die Herausforderungen für die Zukunft und deren mögliche Auswirkungen auf die Tarifverträge zu reden.

Hinweis: Die Regelung aus dem Tarifabschluss 2016 besagt, dass der garantierte Teil der SSZ (§ 44 Abs. 1 Satz 3 BT-S) erst ab 2019 wieder an Tariferhöhungen teilnimmt.

Die Entgelte für Auszubildende, Praktikantinnen und Praktikanten werden in zwei Stufen erhöht:

  • ab dem 1. März 2018 um 50 Euro und
  • ab dem 1. März 2019 nochmal um 50 Euro.

Des Weiteren erhöht sich der Urlaubsanspruch für Auszubildende, Praktikantinnen und Praktikanten ab 2018 um einen Tag auf 30 Tage.

Die bisherige Regelung zur unbefristeten Übernahme der Auszubildenden wird bis zum 31. Oktober 2020 wieder in Kraft gesetzt.

Nach der Übernahme: Erhöhung der Erfahrungsstufe 1 in allen Entgeltgruppen in drei Schritten bis zum 1. März 2020 um gut zehn Prozent, um die Sparkassen für Berufseinsteiger attraktiver zu machen.