Nachrichten

Haustarifverhandlungen Reisebank

Proteste vor den Filialen der Reisebank

In zwei Tarifrunden sah sich der Arbeitgeber der Reisebank nicht in der Lage, ein konkretes Angebot zur Gehaltsanhebung auf den Tisch zu legen. Auch zu den weiteren Forderungen der Verhandlungskommission gab es im Wesentlichen nur ein „Nein“.

Deshalb protestierten die Beschäftigten am 6.4. vor der Zentrale der Reisebank in Frankfurt und an den beiden folgenden Tagen vor weiteren Geschäftsstellen bundesweit. In der Mittagspausenaktion unterstützten sie die Forderungen der ver.di-Tarifkommission. Am 26. April geht es bereits in die dritte Verhandlungsrunde. Eine Eskalation des Streits wird nicht ausgeschlossen.

Sehen Sie zu den Protestaktionen vor der Reisbank ins Tarifinfo vom April 2016.