Tarif

Mobiles Arbeiten braucht einen Rahmen

Versicherungen

Mobiles Arbeiten braucht einen Rahmen

Die Verhandlungen zur tarifvertraglichen Gestaltung von Digitalisierungsprozessen wurden fortgesetzt.
Mobile Arbeit Stress Erreichbarkeit estradaanton, Bild-ID #172080889, Fotolia.com Mobiles Arbeiten hat auch seine Schattenseiten.

Am 29. Juni 2018 wurden in Berlin die Verhandlungen zwischen ver.di und dem Arbeitgeberverband der privaten Versicherungswirtschaft zur tarifvertraglichen Gestaltung von Digitalisierungsprozessen fortgesetzt. Schwerpunkt war das Thema mobiles Arbeiten.

In vielen Unternehmen ist mobiles Arbeiten heute schon normal und es gibt Betriebsvereinbarungen, in denen sich Betriebsräte und Arbeitgeber auf die Rahmenbedingun­gen geeinigt haben.

Warum hat das Thema in den Verhandlungen für ver.di einen hohen Stellenwert?

Mobiles Arbeiten ist ein Beispiel dafür, wie die technischen Entwicklungen in unserer Branche Arbeitsbedingungen verändern. Mobiles Arbeiten hat für die Beschäftigten vie­le positive Aspekte und kann helfen, Arbeit und persönli­che Interessen besser zu vereinbaren.

Studien und Befra­gungen zeigen aber auch die Schattenseiten dieser Arbeitsform. Dazu nennen Befragte zuallererst:

  • Selbst­ausbeutung,
  • Arbeitsverdichtung,
  • nachlassende Kontakte ins Unternehmen,
  • eine fehlende Trennung von Arbeit und Privatleben und
  • die hohen Anforderungen an die Fähig­keit zur Selbstorganisation.

ver.di will deshalb in einem Tarifvertrag Rahmenbedingun­gen für mobiles Arbeiten mit den Arbeitgebern vereinba­ren, die dafür sorgen, dass mobile Arbeit gut gestaltet wird.

Ein branchenweiter Rahmen bietet Betriebsräten dann eine gute Grundlage, die Einzelheiten der Ausgestal­tung in Betriebsvereinbarungen zu regeln.

Unsere Forderungen auf einen Blick sowie mehr Details zum Fortschritt unserer Verhandlungen findet ihr unten in unserer Tarifinformation zum Download als PDF.

Weiterhin gilt: Organize now!

Noch kein Mitglied? Dann wird es Zeit: Jetzt online eintreten – einfach, schnell und sicher unter www.mitgliedwerden.verdi.de.